Breitenbronn: Gemeinde Aglasterhausen

Direktzum Inhalt springen, zur Suchseite, zum Inhaltsverzeichnis, zur Barrierefreiheitserklärung, eine Barriere melden,

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Marketing

Diese Technologien werden von Werbetreibenden verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Ihre Interessen relevant sind.

Facebook

Hierbei handelt es sich um ein Social Plug-In von Facebook, das die Einbindung von Facebook-Inhalten auf Websites von Drittanbietern ermöglicht.

Verarbeitungsunternehmen

Meta Platforms Ireland Ltd.
4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Dublin, D02X525, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Integration von Facebook-Funktionen
  • Werbung
  • Personalisierung
  • Optimierung
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • HTTP-Header
  • Browser-Informationen
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Besuchte Websites
  • Nutzungsdaten
  • Facebook-Benutzer-ID
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Meta Platforms, Inc.
  • Meta Platforms Ireland Ltd.
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Aglasterhausen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Durch das Laden der Inhalte erhebt Facebook personenbezogene Daten und verarbeitet diese. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Ortsteil Breitenbronn

Breitenbronn – eine Gemeinde in bewegten Zeiten

Breitenbronn, in einem kleinen Seitental des Schwarzbaches, etwa 210 m über dem Meer gelegen, wurde im Jahre 967 in einer Urkunde des Kaisers Otto II. erstmals erwähnt. Der Name Breitenbronn deutet dabei wohl auf eine weite, ausgedehnte Quelle oder einen Brunnen hin, der damals zur Ansiedlung der Gemeinde an diesem Ort führte. Die Endung -bronn (bzw. früher -brunn) deutet lt. einiger Wissenschaftler dabei auf eine alemannische Siedlung hin. Folglich ist davon auszugehen, dass die Wurzeln der Gemeinde Breitenbronn im 4. oder 5. Jahrhundert liegen.

Allerdings ist davon auszugehen, dass es bereits vor der Gründung des Dorfes auf dem Gebiet von Breitenbronn eine Siedlung gab. So wurde im Jahre 1911 südöstlich des Dorfes - im „Häldenwald“ -  ein alter Grabhügel aus der Eisenzeit, der sogenannten Hallsattperiode um 800-500 v. Chr., entdeckt. Zwei weitere Grabhügel aus derselben Zeit fand man darauf im benachbarten „Neckarhäldenwald“ auf Gemarkung Guttenbach. Welchem Volksstamm die Bewohner aus jener Zeit angehörten, lässt sich nicht mehr feststellen. Aufgrund der gefundenen Grabbeigaben ist aber davon auszugehen, dass es sich um sesshafte Bauern handelte, die das Feld bestellten und Pferde, Rinder, Schweine, Schafe und Hühner züchteten.

Gegen Ende des ersten Jahrhunderts n. Chr. überschritten die Römer den Rhein und besetzten den größten Teil der heutigen Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Bayern. Sie erbauten ein gut durchdachtes Straßennetz, um die Verbindungen zwischen den Besatzungen am Limes und den Garnisonen in den wichtigen Römerstädten Straßburg, Speyer, Ladenburg, Worms und Mainz sicherzustellen.

In unmittelbarer Nähe von Breitenbronn, im „Hönigwald“ auf Gemarkung Daudenzell, verlief eine dieser Straßen. Unter dem Schutz der Grenzbesatzung entfaltete sich in einer fast zweihundertjährigen Friedenszeit in unserer Region eine blühende Kultur. An den Kastellen und längs der Römerstraßen entstanden römische Niederlassungen, größere Höfe und Landgüter, auf denen eine vorbildliche Landwirtschaft, Viehzucht und Obstbau betrieben wurde. Zahlreiche Funde aus dieser Zeit lassen darauf schließen, dass auch im „Kleinen Odenwald“ das Leben zu dieser Zeit florierte.

Zu Beginn des 3. Jahrhunderts häuften sich die Angriffe der südwärts drängenden Germanenstämme, bis dann im Jahre 255 n. Chr. die Alemannen den Limes durchbrachen, das Gebiet in Besitz nahmen und sich häuslich niederließen. Kurze Zeit später eroberten die von Norden und Westen her über den Rhein strömenden Franken das Gebiet und besiegten im Jahr 496 die Alemannen.

Das Land zwischen Rhein, Main und Neckar wurde dem großen fränkischen Reich einverleibt, die zurückbleibende einheimische Bevölkerung verschmolz sich mit den Franken zu einem neuen Volk.

Unter den Franken erfolgte nun im 6. und 7. Jahrhundert eine dichtere Besiedelung des Landes. Immer mehr schoben sich die Siedlungen von den Haupttälern in die Nebentäler und in das Gebirge. Spätestens in dieser Zeit muss auch Breitenbronn entstanden sein.

Im Jahr 976 schenkte Kaiser Otto II. dem Bischof von Worms die Abtei Mosbach mit 23 Ortschaften als Zubehör, darunter auch Breitenbronn. Bis zur Einführung der Reformation blieb Breitenbronn kirchlich unter der Herrschaft des Wormser Bischofs.

Um 1360 gehörte Breitenbronn zum Reichartshäuser Zent, das in diesem Jahr als Reichslehen an den Ritter von Hirschhorn verpfändet wurde. Im Jahr 1371 wurde das Vogteigericht, also die niedere Gerichtsbarkeit, an die Ritter Landschad von Steinach übertragen. Sie waren von da an Ortsherren von Breitenbronn. Einer der Bedeutendsten unter ihnen, Hans III., führte 1522 die Reformation in Breitenbronn ein.

Über die Zeit des dreißigjährigen Krieges von 1618 bis 1648 liegen keine Aufzeichnungen vor, allerdings lässt das Aussterben vieler Ortsfamilien deutlich darauf schließen, dass Breitenbronn stark unter den damaligen Verhältnissen leiden musste.

Nach Aussterben der männlichen Linie der Landschaden fiel Breitenbronn im Jahr 1653 als kurpfälzisches Mannlehen an die Pfalz zurück.

Im Jahr 1803 fiel der rechtsrheinische Teil der Pfalz und damit auch Breitenbronn an das Großherzogtum Baden.

In den 50er Jahren des 19. Jahrhunderts gründete der Breitenbronner Dr. Phil. Adam Hillengaß im Haus seiner Eltern eine Privatlehr- und Erziehungsanstalt, die Breitenbronn weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannt machte. 1866 erhielt die Schule die staatliche Genehmigung und zählte oft mehr als 30 Schüler, die im Laufe der Jahre das Ortsbild von Breitenbronn prägten. Mit dem Tode des erst einundvierzigjährigen Dr. Hillengaß im Jahr 1869 musste die Anstalt aufgelöst werden. Noch heute erinnert eine weiße Marmorsäule auf dem Breitenbronner Friedhof, sowie die nach ihm benannte Hauptstraße durch Breitenbronn an den berühmten Sohn des Dorfes.

Breitenbronn bewahrte sich bis zum zweiten Weltkrieg seinen rein bäuerlichen Charakter und wurde im Zuge der Gemeindereform am 01. März 1972 in die Gemeinde Aglasterhausen eingegliedert.

Quelle:

1000 Jahre Breitenbronn, Festschrift zum 1000-jährigen Bestehen am 21.-23. August 1976, Herausgeber: Gemeinde Aglasterhausen