Gemeinde Aglasterhausen

Mittelpunktgemeinde im Kleinen Odenwald

Impressum    |    Inhalt

Erfahren Sie aktuelle Neuigkeiten sowie interessante historische Informationen über die Gemeinde Aglasterhausen und deren Ortsteile Breitenbronn, Daudenzell und Michelbach

>> Aktuelles & Gemeinde

 
Im Bereich Rathaus & Verwaltung haben Sie Zugriff auf Informationen und Services aus dem Rathaus, sowie aus dem Mitteilungsblatt und dem Gemeinderat

>> Rathaus & Verwaltung

 
Erfahren Sie was die Gemeinde Aglasterhausen so lebenswert macht - sowohl für jung als auch für alt

>> Leben & Lernen

 
Die Gemeinde Aglasterhausen ist vielfältig und bieten zahlreiche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung und den Tourismus

>> Freizeit & Tourismus

 
Erfahren Sie welche Betriebe und Gewerbe es vor Ort in Aglasterhausen gibt

>> Handel & Gewerbe

Neues aus Michelbach

Ortschaftsrat Michelbach

Umbau und Erweiterung der Verwaltungsstelle Michelbach

Das Warten hat sich gelohnt! Der Umbau und die Erweiterung der Verwaltungsstelle Michelbach können nun beginnen und werden gleich aus mehreren Töpfen finanziell unterstützt. Sowohl beim Entwicklungsprogramm des ländlichen Raumes (ELR), beim Kommunalinvestitionsfördergesetz (KInvFG) und voraussichtlich beim Ausgleichstock werden größere finanzielle Beträge nach Michelbach fließen. Etliche Arbeiten müssen auch schon bis Ende dieses Jahres beendet sein, so dass man von einem raschen Baubeginn ausgehen kann. Geplant sind eine Erweiterung und Vergrößerung des Bürgersaals, ein behindertengerechter Zugang, ein neues Treppenhaus, zahlreiche energetische Sanierungen und neue Räumlichkeiten für die Feuerwehr bzw. zusätzliche Möglichkeiten für den Gesangverein, so dass man danach von einem Dorfgemeinschaftshaus sprechen kann. Aus diesen Gründen ist klar, dass die Michelbacher Kirchweih in diesem Jahr nicht im Ortskern stattfinden kann. Der Gesangverein als Veranstalter wird deshalb die Feierlichkeiten in der Sporthalle ausrichten und ein ansprechendes Programm auf die Beine stellen. Die Bevölkerung wird daher um Verständnis gebeten, da nach Abschluss der umfangreichen Umbauarbeiten sicherlich mehr Möglichkeiten für die Dorfgemeinschaft und das Miteinander im Ortskern zur Verfügung stehen werden. Ein Dank geht in diesem Zusammenhang an die Verwaltung und an den Gemeinde- und Ortschaftsrat, die alle Entscheidungen im Zuge der Umbaumaßnahmen einstimmig getroffen haben.


Jochen Herkert, Ortsvorsteher