Gemeinde Aglasterhausen

Mittelpunktgemeinde im Kleinen Odenwald

Impressum    |    Inhalt

Erfahren Sie aktuelle Neuigkeiten sowie interessante historische Informationen über die Gemeinde Aglasterhausen und deren Ortsteile Breitenbronn, Daudenzell und Michelbach

>> Aktuelles & Gemeinde

 
Im Bereich Rathaus & Verwaltung haben Sie Zugriff auf Informationen und Services aus dem Rathaus, sowie aus dem Mitteilungsblatt und dem Gemeinderat

>> Rathaus & Verwaltung

 
Erfahren Sie was die Gemeinde Aglasterhausen so lebenswert macht - sowohl für jung als auch für alt

>> Leben & Lernen

 
Die Gemeinde Aglasterhausen ist vielfältig und bieten zahlreiche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung und den Tourismus

>> Freizeit & Tourismus

 
Erfahren Sie welche Betriebe und Gewerbe es vor Ort in Aglasterhausen gibt

>> Handel & Gewerbe

Ortsteil Michelbach


Michelbach, bis zur Eingemeindung nach Aglasterhausen am 01. Februar 1974 selbständig, ist erstmals genannt im Jahre 1383. Es war bis zum Jahre 1803 kurpfälzisch und gehörte zum Oberamt Heidelberg und der Stüber Cent. Im Jahre 1813 gab es dort 233 Einwohner in 32 Häusern. Michelbach war damals je zur Hälfte Besitz Ludwigs von Berlichingen auf Roschbach und von Schmitz Auerach. Schon vor der Reformation stand in Michelbach eine Kirche "Zu unserer lieben Frau". Der wechselseitige Pfarrsitz davon stand dem Grafen von Löwenstein und den Edlen von Helmstatt zu.

Wappen

Das Wappen des Ortsteils Michelbach der Gemeinde Aglasterhausen