Gemeinde Aglasterhausen

Mittelpunktgemeinde im Kleinen Odenwald

Impressum    |    Inhalt

Erfahren Sie aktuelle Neuigkeiten sowie interessante historische Informationen über die Gemeinde Aglasterhausen und deren Ortsteile Breitenbronn, Daudenzell und Michelbach

>> Aktuelles & Gemeinde

 
Im Bereich Rathaus & Verwaltung haben Sie Zugriff auf Informationen und Services aus dem Rathaus, sowie aus dem Mitteilungsblatt und dem Gemeinderat

>> Rathaus & Verwaltung

 
Erfahren Sie was die Gemeinde Aglasterhausen so lebenswert macht - sowohl für jung als auch für alt

>> Leben & Lernen

 
Die Gemeinde Aglasterhausen ist vielfältig und bieten zahlreiche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung und den Tourismus

>> Freizeit & Tourismus

 
Erfahren Sie welche Betriebe und Gewerbe es vor Ort in Aglasterhausen gibt

>> Handel & Gewerbe

Ortsteil Breitenbronn

Der Ortsteil Breitenbronn der Gemeinde Aglasterhausen

Breitenbronnn, in einem kleinen Seitental des Schwarzbaches, etwa 210 m über dem Meer gelegen, ist seit dem 01.März 1972 als Ortsteil in die Gemeinde Aglasterhausen eingegliedert. Es gehörte im vorigen Jahrhundert ins ehemalige Bezirksamt Neckargemünd.

Die ältesten geschichtlichen Nachrichten reichen in das Jahr 976 zurück, wo es unter dem Namen Breitenbrunn als ein Zubehör der Abtei Mosbach von Kaiser Otto II. dem Domstift Worms verliehen wurde; später kam es unter die Schirmvogtei der Pfalz.

Im Jahre 1602 war Friedrich Landschad von Steina zu Eicholzheim Lehensträger. Als das Geschlecht um die Mitte des 17. Jahrhunderts ausstarb, zog Kurfürst Karl Ludwig das Lehen wieder ein. Mit der Pfalz kam auch Breitenbronn an das Großherzogtum Baden.

Wappen

Das Wappen des Ortsteils Breitenbronn der Gemeinde Aglasterhausen